eine Schüssel mit Quinoa Süßkartoffel Grünkohl edamame Granatapfel Blumenkohl

Hangry: #3 Buddha Bowl

Die Buddha Bowl ist eine Hommage an den Buddha und eine Schüssel mit unendlichen vielen Möglichkeiten. Ihr könnt sie mehrmals wiederholen und durch unterschiedliche Dressings Kreativität und Abwechslung reinbringen. Wir präsentieren euch eine Bowl und geben euch drei leckere Dressings zur Auswahl.

Was in jede Buddha Bowl gehört ist schnell erklärt: Getreide bzw. Kohlenhydrate, Proteine, Greens, Gemüse, gesunde Fette und ein leckeres Dressing.

Hier kommt unser Grundrezept für die Quinoa-Edamame-Buddha Bowl:

Die Zutaten:

  • 1/2 Tasse gebackene Süßkartoffel (oder Kürbis)
  • 1/3 Tasse gekochte Edamame (alternativ Kichererbsen)
  • 1/2 Tasse gekochter Quinoa  
  • 1/2 Avocado
  • 1 großes Blatt Grünkohl 
  • gedünsteter Brokkoli oder Blumenkohl
  • Granatapfelkerne zum Garnieren

Die Süßkartoffeln rösten. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Süßkartoffel in Würfel schneiden, auf ein Backblech geben und mit Olivenöl beträufeln. Etwas Salz und Pfeffer drauf und mischen, so dass sich alles gut verteilt. 35 bis 45 Minuten rösten (nach ca. 20 min einmal wenden). In dieser Zeit den Quinoa kochen und das Gemüse dünsten. Die halbe Avocado in kleine Würfel schneiden. Das Grünkohlblatt in Stücke reißen, Öl einmassieren und mit Pfeffer und Salz würzen. 

Sobald die Süßkartoffeln fertig sind, alle Zutaten zusammen in eine große Schüssel geben. Die Bowl mit Granatapfelkernen garnieren und das Dressing deiner Wahl darüber geben. 

DRESSING NO 1 – RICH CITRUS TAHINI 

  • 3 El Tahini 
  • 2 El Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 1 EL Orangensaft (frisch gepresst)
  • 1/2 TL Granatapfel-Essig
  • Salz
  • Pfeffer

Gebe alle Zutaten in ein Einmachglas und rühre die Mischung mit dem Schneebesen cremig. Statt zu rühren, kannst du das Glas auch zuschrauben und schütteln. Wenn die Konsistenz zu dick ist, einfach ein bisschen Wasser dazu geben.

DRESSING NO 2CARROT GINGER MISO

  • 1 kleine Karotte, geschält
  • 1/4 Tasse geröstetes Sesam-Öl
  • 1/4 Tasse Reis-Essig
  • 3 EL Weiße Miso Paste
  • 1 kleines Stück Ingwer

Schäle den Ingwer und die Karotte und gebe sie mit den restlichen Zutaten in einen Mixer. Mixe alles bis eine schöne cremige Konsistenz entsteht. Auch hier, wenn die Konsistenz noch nicht passt: einfach einen Löffel Wasser dazu.

DRESSING NO 3THAI PEANUT SAUCE

  • ½ halbe Tasse Peanutbutter (cremig oder crunchy, je nach Vorliebe)
  • 2 El Tamari (oder Soja Sauce)
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1/2 Tasse ungesüßte Mandelmilch oder Wasser 
  • 1 TL Dattel- oder Ahornsirup
  • 1 El Limetten Saft
  • Etwas frischen Ingwer (1cm)

Schäle den Ingwer und gebe ihn mit allen anderen Zutaten in einen Mixer. Mixe alles bis eine schöne cremige Konsistenz entsteht. 


Sei kreativ und nutze verschiedene Gemüsereste aus dem Kühlschrank für deine Bowl. Dieses Gericht ist super für die Resteverwertung. Guten Appetitt!

0 Kommentare zu “Hangry: #3 Buddha Bowl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.