Portrait Sonja von Madame Cuisine. Daneben Rotkohlsalat mit schwarzem Reis

Hangry #13: Rotkohlsalat mit schwarzem Reis

Liebe geht durch den Magen. Ganz besonders mit den Rezepten von Sonja von Madame Cuisine. Die Münchner Food-Bloggerin hat für diese Ausgabe einen winterlichen Rotkohlsalat gezaubert. Perfekt als Alternative zur klassisch weihnachtlichen Rotkohlbeilage.

Zutaten für Rotkohlsalat für zwei Personen als Hauptmahlzeit

  • 75 g schwarzer Reis
  • 200 g Rotkohl
  • 1 Orange
  • 2-3 EL grob gehackte Pekannusskerne
  • 2 Hände voll Feldsalat
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 EL Agavendicksaft (Honig geht auch, dann aber von der Menge her etwas weniger)
  • Salz, Pfeffer, etwas Zucker
  • 1 Messerspitze Chilipulver
  • 4 EL Olivenöl
  • Optional: 100 g Roquefort

Zubereitung des winterlichen Rotkohlsalats

  1. Den Reis über einem Sieb gründlich waschen und nach Packungsanleitung bissfest garen. Anschließend über einem Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. In einer große Schüssel geben.
  2. Den Rotkohl putzen und auf einem Gemüsehobel raspeln. In ein Sieb geben, waschen und gut abtropfen lassen. 1 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den Rotkohl darin bei mittlerer Hitze für 5-6 Minuten andünsten. Mit Salz und einer guten Prise Zucker würzen, Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Den Rotkohl zum Reis in die Schüssel geben.
  3. Die Orange filetieren und ebenfalls mit in die Schüssel geben.
  4. Den Feldsalat putzen, waschen und trocken schleudern. Zum Rotkohlsalat geben.
  5. Für das Dressing den Saft der Zitrone zusammen mit dem Agavendicksaft, der grob gehackten Knoblauchzehe und dem restlichen Olivenöl in ein hohes Gefäß geben. Alles mit dem Pürierstab zu einem cremigen Dressing aufschlagen und kräftig mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken.
  6. Die grob gehackten Pekannüsse und optional den zerbröckelten Roquefort zum Salat geben. Das Dressing darüber gießen und alles vorsichtig miteinander vermengen.

Über Sonja: 

Sonja Stötzel ist Köchin, Bäckerin und Autorin auf Madame Cuisine. Gemeinsam mit ihrem Mann betreibt sie seit 2013 einen kleinen und feinen Foodblog. Am liebsten kauft sie frische Lebensmittel auf einem Markt bei ihr vor dem Haus, auf dem die Bauern aus der Region ihre Produkte verkaufen. Herrlich! Wenn mal kein Markt ist, fährt sie mit dem Fahrrad zum nächsten Markt oder Laden, wo sie Gemüse und Obst in bester Qualität findet. Neben Rezepten berichtet sie über kulinarisch wertvolle und gleichzeitig familienfreundliche Reiseziele.

Titelbild Copyright Madame Cuisine | Sonja Stötzel

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Hangry 12: Gefüllte Champignons
Healing Foods – den Körper von Innen heilen
Hangry 9: Purple Rain von Mothersfinest

0 Kommentare zu “Hangry #13: Rotkohlsalat mit schwarzem Reis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.