Stillleben eines Granatapfels mit Mandarinen, Kirschen und Datteln

Diese zehn Leben Lebensmittel sorgen für mehr Liebe

Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen, aber gibt es eigentlich auch Lebensmittel mit denen wir die Liebe, das Sexleben und die Innigkeit unterm Baum ankurbeln können? Ja, die gibt es. Hier sind zehn Lebensmittel für (d)eine heiße Zeit.

Schokolade


Klar, ist Schokolade bei dieser Liste mit dabei. Schoki enthält Anandamide und setzt das körpereigene Hormon Phenylethylamin frei. Das Hormon soll der Grund sein, warum wir uns verlieben. Außerdem bewirkt Phenylethylamin, dass das Wohlfühl-Hormon Serotonin freigesetzt wird.  Beim Verzehr wird zusätzlich noch Dopamin ausgeschüttet und der Körper setzt eine Menge an Endorphinen frei.

Avocados


Avocados enthalten nicht nur Vitamin E, B6 und D sondern auch wertvolle Mineralstoffe wie Kalium. Und die eigentlich zu den Beeren zählende Frucht ist außerdem ein Lieferant für gesunde ungesättigte Fettsäuren. Fun Fact: Die California Avocado Commision fand heraus, dass Avocados aphrodisierend wirken. Das liegt zum einen an ihrem Geruch, aber auch Vitamin E, Tryptophan und Vitamin B6 tragen zu einem erhöhten Lustgefühl bei. Mehr Avocados für alle, bitte!

Chili


Chili verfügt über antioxidative, entzündungshemmende, schmerzlindernde, immunstärkende und appetitzügelnde Eigenschaften. Vor allem enthält Chili, Capsaicin. Dieser Stoff ist anregend und fördert die Durchblutung. Chili öffnet außerdem die Poren der Haut, dadurch wird sie sensibler und wir reagieren mehr auf Berührungen. Chilischoten heizen uns von innen auf und sorgen noch dazu für Glücksgefühle.

Wassermelonen

Wusstet ihr, dass Wassermelonen zu den Kürbisgewächsen gehören? Außerdem enthaltene sie die Aminosäure L-Citrullin, die bei Muskelkater helfen soll. Diese Aminosäure bewirkt, dass der Körper Arginin in größeren Mengen produziert. Das Resultat ist eine bessere Durchblutung der Venen und Gefäße. Und eine gute Durchblutung spielt ja in Sachen Sexualität durchaus eine Rolle. 

Bananen

Bananen sind reich an Mineralstoffen wie Kalium und Magnesium, enthalten Spurenelemente und Vitamine. Vor allem die wichtigen B-Vitamine. Und das enthaltene Magnesium ist gut für die Prostata. Wer Bananen pur nicht mag, greift einfach zum Banana-Split. 

Maca

Die Knolle ist eine Nährstoff- und Vitalstoffbombe, enthält Kohlenhydrate, viel Eiweiss, wertvolle Fettsäuren, essentielle Aminosäuren sowie über 30 Mineralien und Spurenelemente. Maca wird auch als „Peruanischer Ginseng“ oder „Bio-Viagra“ 

bezeichnet. Chinesische Forscher haben die aphrodisierenden Eigenschaften von Maca entdeckt. Die Knolle wirkt sich positiv bei Erektionsstörungen oder sexueller Unlust aus.

Sellerie

Der hohe Gehalt an Kalium und die antioxidantischen Vitamine von Sellerie helfen, zu entwässern und Entzündungen vorzubeugen. Kalium als Mineralstoff wirkt harntreibend. Die Antioxidantien wie Vitamin C und Beta-Carotin wirken entzündungshemmend. Überraschend: Der Verzehr einer einzigen Selleriestange steigert angeblich die sexuelle Attraktivität von Männern.

Granatäpfel

Granatäpfel gelten schon länger als Symbol der Sinnlichkeit und Fruchtbarkeit. In der Frucht stecken Antioxidantien, wie Polyphenole, die als Radikalfänger gelten. Granatapfelsaft soll angeblich mehr Antioxidantien enthalten als Rotwein oder Blaubeersaft. Neben Vitaminen und Mineralstoffen kommen wichtige sekundäre Pflanzenstoffe vor, besonders gut ist der hohe Gehalt an Polyphenolen. Ein Glas Granatapfelsaft pro Tag soll übrigens einen Anstieg des Testosteronspiegels um 16 bis 30 Prozent verursachen.

Blaubeeren

Blaubeeren sind nicht nur voll mit Anti-Oxidantien, sie enthalten auch viel Vitamin A, Vitamin E und Vitamin C. Außerdem sind sie sind reich an sekundären Pflanzenstoffen, wirken entzündungshemmend und blutbildend. Außerdem helfen sie, freie Radikale zu fangen und zu neutralisieren. Wir haben gehört: Bei Männern können sie vor erektiler Dysfunktion schützen. 

Nüsse

Nüsse knacken nicht nur, sondern haben eine aphrodisierende Wirkung. Noch dazu verfügen sie über viele gesunde Fette, Vitamine und Ballaststoffe. Diese schützen die Gefäße und regen die natürliche Hormonproduktion. Einige Nußarten sollen angeblich die Spermien-Qualität verbessern und so zur Fertilität beitragen.

Titelbild @ Evie Fjord via Unsplash

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Vegan leben. Warum es gut für alle ist.
Sei dir selbst eine Mama.
Der Vagusnerv, einer der ganz schön stressen kann

0 Kommentare zu “Diese zehn Leben Lebensmittel sorgen für mehr Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.