Coachin Susen Stanberger in Zack, erleuchtet über Nähe

Zack, erleuchtet mit Susen Stanberger: Wie entsteht Nähe?

In dieser Ausgabe haben wir mit Susen Stanberger, systemische Beraterin, psychodynamische Coachin und Herausgeberin über Nähe gesprochen. Für alle Abonenntinnen gibt es neben dem Artikel eine Audio-Datei zum Anhören mit ihren Tipps.

Warum ist Nähe ein wichtiger Bestandteil für ein erfülltes Leben?

Auf der Bedürfnispyramide von Maslow rangiert unser Bedürfnis nach Nähe und Zugehörigkeit auf Platz 3, direkt nach den Grundbedürfnissen wie Essen und Trinken und dem Bedürfnis nach Sicherheit. In der Psychoanalyse heißt es: Ohne ICH kein DU. Es bedeutet, dass wenn wir mit anderen Menschen zusammen sind, diese oft Spiegel sind für unsere eigene Identität. Erst im Austausch und Vergleich mit anderen können wir uns selbst verorten und einordnen, was uns als Individuum ausmacht.

Wir Menschen sind soziale Wesen und könnten ohne den Kontakt zu anderen Menschen nicht überleben. Dazuzugehören ist so wichtig für uns, dass wir dafür manchmal merkwürdige Dinge tun. Jugendliche lassen sich z.B. auf waghalsige Mutproben ein, damit sie endlich der coolen Gruppe angehören. Ein ganzes Team deckt das strafbare Fehlverhalten eines Einzelnen, um den Zusammenhalt nicht zu gefährden. In der Paarbeziehung stimmt die Pa…

0 Kommentare zu “Zack, erleuchtet mit Susen Stanberger: Wie entsteht Nähe?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert