Frau auf einer Straße in der Wüste Kaliforniens

Editorial #8: Wie halten wir Ordnung – Innen und Außen?

Ordnung ist das halbe Leben. In welcher Hälfte lebst du? In der ordentlichen oder in der chaotischen Hälfte? Und was bedeutet das überhaupt Ordnung halten? Und wo ist es gerade aufgeräumter, in deinem Kopf oder in deiner Wohnung? Fest steht, in den Pandemie-Zeiten, die sich wie Kaugummi ziehen, wurden wir alle mehr als sonst mit dem eigenen Lebensraum, dem Haus, der Wohnung oder dem Zimmer konfrontiert. Und so manch einer hat sicher festgestellt: Oh, wow, ich habe Chaos. Ich besitze zu viel. Und dieses Chaos in meinem Lebensraum ist so doll, dass es sich auch auf mein Inneres auswirkt. Und im Innen, da ist gerade auch ganz schön viel los. Da wäre ein wenig mehr Platz und Freiraum gut.

Die April -Ausgabe Detox & Declutter ist eine Einladung an dich einmal zu überprüfen, was weg darf, was zu viel Platz einnimmt und wo du gerne mehr Raum schaffen möchtest. Dabei darfst du ganz frei entscheiden, ob das in deiner Wohnung ist und du anfängst den Kleiderschrank auszumisten, so wie es die KonMari-Methode empfiehlt, die die Ordnungsberaterin Daniela Slezak im Aufmacherartikel Weniger Chaos = leicht und frei? vorstellt oder ob du dich eher auf einen mentalen Frühjahrsputz einlässt. Der April ist einfach wie gemacht dafür, alles Alte auszumisten und Platz für Neues zu machen. Auf allen Ebenen.

Für den einen reicht ein gesundes Rezept wie die Detox-Gemüsesuppe von Diana Avrutina. Andere brauchen eine komplette Auszeit und träumen von einer Panchakarma Kur. Dafür muss man nicht bis nach Indien reisen, die gibt es im Ayruveda Parkschlösschen bei Alina Preuss, die wir euch im Interview vorstellen, stilecht an der Mosel. Wer lieber zuhause etwas tun möchte, kann die Kraft der Mariendistel nutzen, um die Leber zu entlasten. Osteopathin Annika Tenge hat die Mariendistel-Kur gemacht und berichtet darüber. Detox kann man auch langfristig denken, in dem man kleine Dinge im Alltag verändert. Dazu haben wir euch sechs Everyday-Detox-Tipps zusammengestellt.

Wer intensiver im Innen ausmisten möchte und sich vor allem von störenden Gedanken befreien möchte, der sollte die Methode „The Work“ von Byron Katie kennenlernen. Bei zermarternden Gedanken hilft es auch immer in Bewegung zu kommen: Dazu haben wir euch in Sachen Kundalini und Detox-Yoga die passenden Übungen rausgesucht. Wer sich nach dem Home-Yoga noch etwas richtig Gutes tun will, kann sich eine wohltuende Facial GuaSha Massage gönnen. Expertin Rania von Westphalen aus Hamburg hat die besten Tipps dazu und gibt tolle Online-Workshops.

Auch der Podcast kann sich diesen Monat wieder sehen lassen: Wir haben mit Mirjam Wagner über ihre neues Buch „Yin for Life“ gesprochen und sie hat uns erzählt, warum sie in Sachen Detox nicht gerade ein Ernährungsengel ist. Mitte des Monats geht das großartige Gespräch mit Georg Lolos live. Der Bewusstseins- und Achtsamkeitslehrer spricht über seine Zeit im Kloster und Mönche, die Chaos in der Bude haben. Im Dharma-Talk dürft ihr der großartigen Christina Lobe zuhören und in Zack, erleuchtet haben wir Jenni Joisten von Yogiveda zu Gast.

Nicht übersehen solltet ihr in diesem Monat den Editor’s Pick, denn es gibt tolle Rabattcodes bei Blackroll, dem Onlineshop des Ayurveda Parkschlösschens, bei Yu Beauty und ihr könnt eine Cleans & Glow Kur von Ylumi gewinnen!

Wir wünschen euch wie immer viel Freude mit der neuen Ausgabe!

Sabine & Simone

Titelbild @ Sayla Brown via Unsplash

0 Kommentare zu “Editorial #8: Wie halten wir Ordnung – Innen und Außen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.