Editorial EDITION #1: Wer bin ich?

Die erste Ausgabe des neuen Online-Magazins „Personality“ eröffnen wir gleich mit einer prägnanten Frage. Eine Frage, die sich durch das ganze Leben ziehen darf und deren Antwort, je nach Zeit, Gefühl und Lebenssituation immer anders ausfällt. Vielleicht müssten wir eher fragen: „Wer bis du heute, jetzt, in diesem Moment?“ 

„Wer bin ich?“ – eine Frage, die wir entweder von uns fern halten oder uns einmal stellen und dann immer tiefer eintauchen, wie in das weite offene Meer. Eine Frage, mit der wir die Schichten unseres Seins langsam aufblättern, wie ein gutes Buch, das wir immer wieder in die Hand nehmen. Und uns dabei fragen: Sind wir pures Bewusstsein oder die Summe der Geschichten, die das Leben schreibt und die wir Tag für Tag, Jahr für Jahr erleben und die uns formen? 

Wir, das sind übrigens, Simone & Sabine, Gründerinnen des Online-Magazins, mutige Macherinnen, glückliche und genervte Mamas und immer auf der Suche nach Inspiration, gutem Essen, den schönen Dingen, dem körperlichen Wohlgefühl, nach Balance von Körper & Seele und ein bisschen auch nach dem Sinn des Lebens. Dafür tauchen wir gerne ab in spirituelle Welten, holen uns wissenschaftlichen Rat, verknoten uns auf der Yogamatte oder testen das neuste Workout. Mehr über uns und was wir sonst so machen, könnt ihr hier lesen. 

Wir lieben tiefe Fragen, weil sie uns ein Stück weit näher zu uns selbst bringen und uns helfen zu entdecken, was alles unter der eigenen Oberfläche schlummert. Wer bist du heute, an genau diesem Tag, an dem du dieses Editorial liest? Bist du morgen jemand anderes? Oder bleibt der Kern immer gleich? Besagt doch die Yogaphilosophie, dass alles immer in Veränderung ist. Die Frage, die gleichzeitig auch das Thema unserer ersten Ausgabe ist, sie soll immer mitschwingen, in deinem Leben und in allen noch folgenden Ausgaben.

Willkommen bei Edition #1 von PersonalityMag

Wie können wir noch ein bisschen mehr herausfinden, was sich in uns verbirgt? Spirituell nähern wir uns der Frage mit einem Aura-Chakra-Reading, das wir für euch getestet haben. Dabei sind spannende Dinge herauskommen, die noch immer nachwirken. Wir wissen nicht, wie es bei euch ist, aber aktuell gehen wir zwischen Corona, Kinderbetreuung, Verschwörungstheorien, Diversity und drohender Wirtschaftskrise selbst ein Stück weit verloren, oder? Uns hat es geholfen, dass wir uns gegenseitig empowern, dass wir Neues kreieren und uns bestärken in unserer Rolle als Mutter und Frau. Was Empowerment, ein derzeit oft genutztes Wort, für uns bedeutet, haben wir für dich aufgeschrieben.

Wie immer hilft uns die Meditation dabei, den Kopf klar und über Wasser zu halten. Wer gerade kaum Zeit dazu findet einen Kurs zu buchen, der findet schnelle Hilfe mit diesen Meditations-Apps. Wenn wir so richtig runterkommen wollen, gönnen wir uns die Ruhe des Yin Yoga. Damit du das auch nutzen kannst, stellen wir dir unsere liebsten Yin-Yoga-Übungen vor. Schwer begeistert, sind wir auch von Sophrologie, einer noch jungen dynamischen Entspannungsmethode aus  Atem-, Bewegungs- und Visualisierungstechniken.

Die Frage „Wer bin ich?“ fällt für uns als Gründerinnen des Magazins anders aus, seit wir Mütter sind. Was sich verändert hat, was wir lieben, was wir vermissen, findet ihr in „Mamasein – ein Leben voll mit Scheiße und Liebe“. Für die nächste Ausgabe interessiert uns übrigens, wie es dir und deiner Familie während Covid ergangen ist? Schreib uns, wenn du zu uns ins Magazin willst. Eine ganz klare Antwort hatten wir wiederum auf die Frage, wer wir sind, wenn der Hunger anklopft: hangry! Damit es dazu nicht kommt, stellen wir euch unter „Hangry“ unsere liebsten veganen Rezepte für hungrige Mamas vor. Schnell, einfach, gesund und unkompliziert. 

Was wir (bisher) nicht beantworten können: Wer sind wir auf einem Ayahuasca-Trip? Hundert Arme, vier Augen, eine tanzende Elfe oder gleich ein ganzes Universum? Buch-Autorin und Creative Directorin Marion Müller berichtet im Podcast Personality Talks (Achtung, die Folge kommt bald!) von ihren Erfahrungen. Mich brachte hingegen kein psychedelisches Abenteuer aus der Fassung, sondern das Verschwinden meines Instagram Accounts. Was da los war, erzähle ich euch in  unserer Kolumne #embracethechaos

Wer sich eingehender mit sich selbst beschäftigen möchte, findet viele Antworten beim Ausfüllen eines Persönlichkeitstests. Egal, was man am Ende damit anstellt, wir haben die fünf bekanntesten Persönlichkeitstests für euch recherchiert und was der Barnum-Effekt ist, erfahrt ihr auch.

Gesundheitlich gehen wir die Frage einmal aus der Richtung der Gene an und machen einen Ausflug in das spannende Feld der Genogrammarbeit. Genauso interessant wird es beim Vagusnerv, einem zentralen Nerv des Nervensystems, den wir mit einer einfachen Übung aktivieren können und der ganz schön viel Einfluss auf uns und unser Stressverhalten hat. Ebenfalls viel Einfluss auf unseren Körper hat das Ohr. Wusstest du, dass es eine Repräsentation unseres Körpers mit all seinen Organen, Muskeln und Körperteilen darstellt? Wie die TCM mit dem Ohr arbeitet und was Ear Seeds sind, erfährst du hier. Auch was wir tragen, bestimmt, wer wir sind oder zumindest, wie wir uns fühlen. Was wir an Werten erschaffen, das wollen wir auch in Sachen Konsum vertreten. Mit unseren liebsten Nachhaltigkeitslabels seid ihr dabei auf der sicheren Seite. 

Wir können dir nicht beantworten, wer du bist, aber wir wollen dich ein Stück weit begleiten es herauszufinden. Was wir bis hierher gelernt haben: Wenn wir mit dem Kopf in der Vergangenheit bleiben und unsere Gedanken auf die Zukunft übertragen, dann bleiben wir stecken, in Schmerz, Drama und endlosen Gedankenschleifen. Kein Job, kein Geld der Welt, kein Kleidungsstück und auch keine andere Person definiert, was du bist. Du bist das Leben. Das Leben drückt sich individuell durch dich aus. Und diese Form ist perfekt und fehlerfrei. 

Und wenn du magst, dann nutze unser Editorial für eine kleine Journaling-Aufgabe. Setz dich an ein ruhiges Plätzchen, nimm Stift und Papier zur Hand und schreibe auf:

„Wer bin ich heute, jetzt, in diesem Moment?“ 

Wir wünschen dir viel Freude mit der ersten Ausgabe von PersonalityMag

Herzlichst,
Simone & Sabine

Titelbild © Denis Argyriou via Unsplash

0 Kommentare zu “Editorial EDITION #1: Wer bin ich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.